ALLPLAN startet Energieeffizienzprogramm gefördert von einem Fond der Stadt Wien!

  • Langfristige Energieverbrauchssenkung in Dienstleistungsgebäuden
  • Audit – Umsetzung – Monitoring
  • Gefördert aus den Mitteln des Ökostromfonds für die Stadt Wien

Das neu entwickelte Programm „ImmoEfficiency“ der Fa. Allplan GmbH erhielt mit November 2016 die Förderzusage der Stadt Wien vertreten durch den Ökostromfond. Das Energieeffizienzprogramm umfasst eine Programmschiene von 2017-2021 für die Analyse von großvolumigen Dienstleistungsgebäuden, sowie die Umsetzung von Einsparmaßnahmen und das langfristige Monitoring an 50 ausgewählten und zuvor analysierten Dienstleistungsgebäuden. Oberstes Ziel von ImmoEfficiency ist die langfristige Senkung des Energieverbrauchs am Standort Wien.

„Wir freuen uns, dass wir die Stadt Wien, in Form einer Förderzusage für unser Programm ImmoEfficiency, als einen namhaften Befürworter unseres Energieeffizienzprogramms gewinnen konnten. In unserer Rolle als Energiedienstleister beschäftigen wir uns schon seit über 15 Jahren mit Energieaudits und den Potentialen, die hierbei identifiziert werden können. In diesem Programm möchten wir einer möglichst großen Anzahl an Kunden unsere Energiedienstleistungen anbieten, um aufzeigen zu können, wie mit vergleichsweise geringem Aufwand, hohe Energieeinspareffekte möglich sind.“, sagte DI Dr. Helmut Berger, Geschäftsführer der Allplan GmbH und Leiter des Geschäftsfelds Energie&Umwelt.

Aufgrund der Ziele der Smart City Wien Rahmenstrategie liegt der Fokus der Stadt auf der Reduktion des Ressourcenverbrauchs, sowie der Steigerung der Lebensqualität in Wien. Dies kann durch die Reduktion von klimarelevanten Emissionen, sowie des Energieverbrauchs erreicht werden. Der Energieverbrauch in Gebäuden stellt dabei etwa ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs dar. Neue Gebäude werden mittlerweile zwar effizient geplant, im Gegensatz dazu steht jedoch die Betriebsweise. Die dadurch entstehenden, erhöhten Betriebs- bzw. Energiekosten sind wie folgt begründet:

  - Fehlende Zuständigkeit
  - Fehlende Zeit
  - Fehlendes Energiemonitoring
  - Fehlendes Energiebewusstsein
  - Vernachlässigung von Energieeffizienz in FM-Ausschreibungen

Erfahrungen aus abgeschlossenen Energieaudits in Dienstleistungsgebäuden (Bürogebäude, Hotels, Shopping Malls, etc.) zeigen große Schwankungen bei den spezifischen Energieverbräuchen. Erfahrungswerte zeigen Abweichungen bis zu einem Faktor 3 zwischen Auslegung und tatsächlichem Betrieb. Dies stellt ein erhebliches Optimierungspotential dar, welches aktuell oftmals nicht genutzt wird.

Der Fokus liegt vor allem auf Gebäuden mit einer Fläche von mehr als 10.000 m² und einem spezifischen Energieverbrauch von mehr als 75 kWh/m²a. Zusammenfassend führt das Effizienzprogramm zu einer Vielzahl an Vorteilen für die Gebäudeeigentümer sowie die Stadt Wien:
  - Reduktion des Energieverbrauchs
  - Reduktion klimarelevanter Emissionen
  - Stärkung des Wirtschaftsstandorts Wien
  - Wissenstransfer zu Objektbetreibern bzgl. Energieeffizienz
  - Förderung des Energiebewusstseins bei Eigentümern, Betreibern und Nutzern
  - Zusätzliche Investitionen im Bereich der Energieeffizienz

Der Lösungsansatz von ImmoEfficiency beruht hierbei auf drei Phasen. In der ersten Phase wird das Dienstleistungsgebäude einem Audit durch die Experten der Fa. Allplan unterzogen. Hier werden das Gebäude und insbesondere die Haustechnik vor Ort besichtigt, die Energierechnungen bzw. –verbräuche analysiert und Maßnahmen abgeleitet, welche mit geringem Aufwand zu Energieeinsparungen führen.
In der zweiten Phase sollen die ermittelten Energieeinsparmaßnahmen umgesetzt werden. Die Fa. Allplan tritt hierbei als Berater, Generalunternehmer oder wenn gewünscht als Contractor auf. Welche Form auch immer gewählt wird, in Phase 3 ist es an den Experten der Fa. Allplan den Verlauf der Energieverbräuche regelmäßig zu monitoren und die Betreiber der Anlagen zu coachen, sodass der Energieeinspareffekt langfristig gesichert wird.

Für die Teilnahme von Dienstleistungsgebäuden am Programm ImmoEfficiency gilt, neben der großvolumigen Gebäudegröße, das „first come – first serve“-Prinzip. Die Experten der Fa. Allplan stehen ab sofort für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung.

Ansprechpartner für das Programm ImmoEfficiency:

Allplan GmbH, Schwindgasse 10, 1040 Wien

DI Dr. Helmut Berger; Tel.: +43 1 505 37 07 94
Helmut.berger@allplan.at

Ing. Florian Wurjak, MSc; Tel.: +43 1 505 37 07 709
Florian.wurjak@allplan.at

Johann Wiktora; Tel.: +43 1 505 37 07 22
johann.wiktora@allplan.at

 

Downloads

    bild